Ausstellung

Not Bott

Der Bünder Künstler Not Bott wurde 1927 in Valchava geboren und lebte von 1955 bis zu seinem Tod 1998 im Puschlav. Schon in 1977 dürfte Bott im Heilbadzentrum von St. Moritz ausstellen und mit seinen Variationen im Medium Holz beeindrucken. Der Schriftsteller Wolfgang Hildesheimer berichtete in 1968, dass Bott «Verwirklichungen einer ungegenständlichen Idee» umsetzt und beteuerte, wie sein Werk das Holz zum Leben bringt – ein Handwerk, welches sowohl überrascht als auch überzeugt. Der Künstler kombinierte Material, Bewegung und die Kraft der Natur, um gekonnte Werke zu kreieren, welche auch international erfolgreich gezeigt wurden.

Botts Skulpturen bestehen in aller Regel aus einem einzigen Stück Holz. Sein bevorzugtes Material waren zunächst Wurzelstöcke, in der Folge auch Stämme, meist von Puschlaver oder Engadiner Arven. Die Winterausstellung 2022 / 2023 in der Central Art Gallery zeigt mehrheitlich erstmals öffentlich präsentierte Skulpturen.

Dokumente